Freundschaft schafft. Freu(n)de. Glück. Mut. Geborgenheit. Vertrauen (!)

Epikur sagte einst "Von allen Geschenken, die uns das Schicksal gewährt, gibt es kein größeres Gut als die Freundschaft - keinen größeren Reichtum, keine größere Freude."

Was ist wenn Freundschaf(f)t nicht mehr schafft? Schafft sie dann nur noch Sorge und Kummer. Misstrauen. Trauer. Unzufriedenheit (?)

Vertrauen ist wertvoll. Wertvoller als alles, was man je besitzen kann.

Freundschaft basiert auf Vertrauen.

Vertrauen öffnet die Türen der Liebe, der Freude, der Geborgenheit. Sie ist der Schlüssel. Sie ist die Basis, auf die wir unsere Träume aufbauen. Unsere Träume sind aus Glas, vielleicht sogar kleine Schlösser aus Glas, die ohne Vertrauen zerbrechen würden. Oder Kartenhäuser, die ineinanderfallen würden.

Manchmal kann dieser Schlüssel dieses eine Hinterkämmerchen unseres Herzens öffnen, welches mit 5 Schlössern zugeschlossen worden ist, wo wir unsere verletzliche Seite bewahren. Wo wir Erinnerungen haben, die nicht jeder versteht, nicht jeder wissen sollte. Was auch immer in diesem Hinterkämmerchen ist, vielleicht das Wertvollste oder vielleicht das Schmerzlichste was wir je besitzen, durch diesen Schlüssel öffnen wir diese Tür und sind bereit uns auszusprechen. Und es fühlt sich endlich mal gut an, diese Tür aufzumachen und vielleicht verschwindet der Kummer der dahinter war, oder die Freude wird größer.

Und dann gibt es Momente, in denen unser Kartenhäuschen zusammenfällt, unser Glasschloss in Trümmern liegt. Dann kommt Wut auf. Verzweiflung. Zweifeln. Selbstzweifeln. Vielleicht sogar Reue. Bereuen. Trauer.

Zeit heilt dann die (Freundschafts-)Wunde. Nun ist da noch eine Erinnerung mehr im Hinterkämmerchen.

Irgendwann wirds besser.

& man lernt vorsichtiger zu sein.

 

__________________

Beitragsbild:http://wunderbuzz.co.uk/wp-content/uploads/tumblr_kyiidhu0Pn1qzx4lxo1_500.jpg

Share

Tags: , , , ,