Frühlingswiese

Wie ein warmer Windhauch auf meiner Haut,
sanft streichelnde Fingerspitzen.
Der Sonne Kuss malt leises Rot auf meine Wangen,
genussvoll träumend auf der Wiese.
Der Duft von Maiglöckchen auf meinen Lippen.

Endloses Verzücken.
Das jungfräuliche Grün, des ersten Grases
so lange schlummernd – jetzt erwacht, jedoch
noch weit entfernt vom satten Grün des Sommers.
Kitzelt meine Hände, lässt hoffen, Sehnsucht entfachend.

Schmerzlich-süßes Lachen.
Der Blick in veilchenblaue Augen.
Lässt mein Herz flattern, bringt alles ins Schwingen.
Wie eine Vogelfeder im Wind.
Des Frühlings Liebkosung durchdringt wärmend jeden Winkel.

Mild, süß und sanft – Vorbote auf den Geschmack
der Sommer-Hitze.

[e 21. Oktober 2013 / 22. Oktober 2013]

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.