Überall findet man längst Rückblicke des vergangenen Jahres 2013, die mal chronologisch, mal als Top 10 Listen geordnet sind und einen zum Schmunzeln und Nachdenken bringen. Aus all den Ereignissen des letzten Jahres soll hier eine Auslese getroffen werden um das Jahr 2013 zu würdigen.

Was Empörung ausgelöst hat

denkerinnen

Bilder von dem NSU Prozess die unsere visuelle Kultur geprägt haben.

Anfang Mai erschütterte der Prozess gegen die NSU Terrorzelle Böhnhardt-Mundlos-Zschäpe, Deutschland und die Welt. Während sich die italienische Presse mit dem Auftreten Zschäpes beschäftigte, machten die französischen Medien Aussagen über den tief verwurzelten Fremdenhass in Deutschland.

 

 

denkerinnen

der Bayrische Landtag Maximilianeum Bildquelle: mux.de

 Im Mai war die Gehälter-Affäre von 79 Abgeordneten des bayrischen Landtags an der Tagesordnung. Die Abgeordneten beschäftigen ihre Verwandten mit Gehältern aus der Staatskasse. Mit Last-Minute-Verträgen wurden Verwandte noch kurz vor einem Verbot eingestellt. So auch Georg Winte,r der seine beiden Söhne als Aushilfen unter Vertrag genommen hat. Es ist eine Ironie des Schicksals, dass Winter mit den Verträgen gleichzeitig gegen das Jugendschutzgesetz verstieß. Waren seine Söhne beim Vertragsabschluss doch erst 13 und 14 Jahre alt.

denkerinnen

denkerinnen

Ende Juni wurde im Bundestag das Endlagersuchgesetz beschlossen, dass die Kriterien für den Aufbewahrungsort für radioaktiven Müll regelt. Seit 35 Jahren wurde der Atommüll in Salzstock Gorleben deponiert. Nun wird nach neuen Aufbewahrungsorten geforscht.

denkerinnen

Bildquelle: tagesschau.de

Mit seiner Residenz im Wert von 31 Mio. Euro, zog der Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich. Veranschlagt waren lediglich 2,5 Mio. Euro. Auf Anweisung des Papstes wird dem Bischof eine Auszeit gegeben. Derzeit befindet sich der Bischof in einem Kloster in Bayern.

denkerinnen

Bildquelle: tapscape.com

Science-Fiction wird Alltag

Die interaktive Brille von Google trägt das Web 2.0 direkt auf die Augenhöhe des Nutzers. Mit Google Glass kann man Bilder machen und teilen, Videos aufnehmen, Nachrichten schicken und einfach alle Fragen stellen, die einem spontan einfallen. 1.500 Dollar kostet ein Google Glass. Die Idee in einer Welt zu leben, in der die Menschen mit ihrer Brille sprechen, ist ungewöhnlich.

 

Bürgerkriege, Naturkatastrophen, Staatskrisen

 

 

Keine Demonstration wurde 2013 auf den Social Media Plattformen und von der Presse dermaßen polemisisert wie die Gezi Demonstrationen in Istanbul. Die Gezi Parki Demonstrationen sind geradezu im Social Web geboren und haben erst im zweiten Schritt die Aufmerksamkeit der Medien auf sich gezogen. Damit ist ein mal mehr die Macht der sozialen Medien deutlich geworden.

 

 

denkerinnen

Jedes Jahr warten tausende Menschen auf die Bewilligung ihres Asylantrags und werden trotzdem abgeschoben.

 Erst nachdem ein Flüchtlingsboot auf dem Mittelmeer versinkt, erinnert man sich wieder an die Asylsuchenden. Genauso schnell, vielleicht schneller noch, erinnert man sich an all die Vorurteile. Das Sozialsystem werde ausgenutzt, die Wirtschaft werde gefährdet und vieles mehr. Dabei wird vergessen, dass es sich um Menschen handelt, die gezwungen sind zu fliehen, weil sie im eigenen Land um Leib und Leben fürchten müssen. Ob es nur die Flüchtlingsboote sind, die im Meer untergehen oder gehen unsere Werte gleich mit unter?

 

denkerinnen

Putsch in Ägypten: Präsident Mursi wird von der Armee abgesetzt. Bildquelle: bz-berlin.de

 

 

Präsident Mohammed Mursi wird am 3. Juli von der Armee entmachtet und unter Arrest gestellt. Staatsoberhaupt wird Adli Mansur, Präsident des Verfassungsgerichts, bis zu den  Neuwahlen im Februar oder März 2014. Die Organisationen der Muslimbrüder wurden verboten und ihr Vermögen wurde konfisziert. Tausende Menschen kommen ums Leben. Tagtäglich werden Frauen mitten auf dem Tahrir-Platz vergewaltigt.

 

denkerinnen

Zugunglück in Lac-Mégantic Bildquelle: spiegel.de

Am 6. Juli raste ein führerloser Zug mit Kesselwagen in das Stadtzentrum von Lac-Mégantic in Kanada und explodierte. Die Ladung des Kesselwagens, 100.000 Liter Rohöl, floss in die Rivière Chaudière. Erst nach 48 Stunden konnte der Brand gelöscht werden.

 

 

 

 

denkerinnen

Im Juli erlebte Spanien das größte Zugunglück seint 1972. Bildquelle: sueddeutsche.de

 

 

Im Juli erlebte Spanien das schwerste Bahnunglück seit 1972. Ein Schnellzug fuhr mit 179 km/h in die Kurve statt mit der erlaubten Geschwindigkeit von 80 km/h. Durch die überhöhte Geschwindigkeit entgleiste der Zug. Die Fahrlässigkeit des Lockführers, der zum Zeitpunkt des Unfalls telefonierte, forderte sein Tribut: 79 Menschen verloren ihr Leben. Das Unglück passierte in der Nähe der Pilgerstadt Santiago de Compostela.

 

denkerinnen

Ein Vater in Aleppo trauert um seinen ermordeten Sohn. Bildquelle: stuttgarter-zeitung.de

Diese Szene erinnert stark an die Pietà. Tagtäglich trauern Menschen in Syrien um ihre Angehörigen, die im syrischen Bürgerkrieg von Regierungssoldaten getötet wurden. Präsident Baschar al Assad setzte im vergangenen Jahr Chemiewaffen gegen die eigene Bevölkerung ein. Nach langen und schweren Verhandlungen mit der Organisation für das Verbot von Chemiewaffen (OPCW) mit Sitz in Den Haag, willigt Assad ein, sein C-Waffen-Arsenal vernichten zu lassen. Dafür hat die Organisation den Friedensnobelpreis erhalten.

 

denkerinnen

Fabrikeinsturz in Bangladesch Bildquelle: taz.de

In Bangladesch ist ein Fabrikgebäude wegen erheblichen Baumängeln und Fahrlässigkeit eingestürzt. 1127 Menschen sind gestorben, darunter vor allem Frauen, die als Textilarbeiterinnen arbeiten. Fünf Textilfabriken waren in dem achtstöckigen Gebäude untergebracht. Sie produzierten für die Marken Mango und Primark.

 

 

denkerinnen

Passagierschiff in der Altstadt in Passau Bildquelle: schwaebische.de

2013 gab es in weiten Teilen Deutschlands Hochwasseralarm. Ursache waren Regenfälle, die tagelang andauerten. Viele Flüsse, darunter Donau, Mulde, Saale, Elbe traten über die Ufer. Es sind immense Schäden von mehreren Mio. entstanden: Tausende Menschen mussten ihre Häuser verlassen, etliche Dörfer waren vollkommen überflutet. In Lauenburg (Schleswig-Holstein) beispielsweise wurden historische Häuser in Unterstadt überflutet. Der Bundestag billigte Ende Juni Hilfsgelder in Höhe von 8 Mio. Euro zu.

 

denkerinnen

Soldaten reparieren eine Brücke. Bildquelle: zeit.de

Im vergangenen Jahr kam der Monsunregen in Indien früher als sonst. Ganze Dörfer wurden überschwemmt oder versanken in Geröll und Schutt. Mindestens 680 Menschen sind bei Erdrutschen ums Leben gekommen, zehntausende Menschen wurden als vermisst gemeldet und ca. 15.000 Menschen waren abgeschnitten von der Zivilisation und mussten ohne Nahrung, Trinkwasser und eine Unterkunft, die sie in der nächtlichen Kälte schützte, auskommen.

 

Friede, Freude, Eierkuchen

denkerinnen

Bundespräsident Gauck legt den Grundstein für die Wiedererrichtung des Stadtschlosses in Berlin. Bildquelle: berliner-zeitung.de

590 Mio. Euro sind für den Wiederaufbau des Stadtschlosses in Berlin veranschlagt worden. Die Residenz der Hohenzollern ist 1950 abgerissen worden um den Marx-Engels-Platz anzulegen. Nun soll sie wieder errichtet werden und zwar mit originalgetreuer Barockfassade.

 

 

 

 

 

denkerinnen

die Costa Concordia Bildquelle: süddeutsche.de

Das havarierte Kreuzfahrtschiff "Costa Concordia" wurde 20 Monate nach der Katastrophe wieder aufgerichtet. Die Bergungsarbeiten im September vor der italienischen Insel Giglio haben 19 Stunden gedauert. Hinter dieser Glanzleistung steht der Chefingenieur Nick Sloane, gebürtiger Südafrikaner und Experte für Schiffsbergungen.

 

 

denkerinnen

Das royale Baby auf den Armen seiner Mutter.

Dieses Jahr war ganz England im royalen Babyfieber. Die Medien dokumentierten die Schwangerschaft von Kate von Cambridge von der Übelkeit bis zur Geburt bis ins kleinste Detail. Immerhin kommt selten ein Baby auf die Welt, dessen Geburt England und der Welt so große Freude bereitet.

denkerinnen

Auf der Buchmesse gab es viel zu sehen.

 

Ein weiteres Highlight von nationaler und  internationaler Bedeutung war die Buchmesse 2013. Die gesamte Branche traf sich, um neue Trends zu ergründen, die ausstellenden Länder fanden hier die Möglichkeit sich zu profilieren, Cosplayer nutzten die Chance der Selbstinszenierung und der Otto-Normal-Bürger genoss das Fest der Bücher.

denkerinnen

Am 1.02.2013 ist Kroatien der EU beigetreten und wird somit zum 28. Land der europäischen Union. Bildquelle: br.de

Kroatien verfügt über eine weitgehend krisenfeste Tourismusindustrie. Dennoch ist die Wirtschaft seit Jahren in der Rezession, die Arbeitslosigkeit liegt bei 21% und Korruption ist weit verbreitet. Nach Bulgarien und Rumänien ist Kroatien das drittärmste Land der EU. Führende Wirtschaftswissenschaftler des Landes, sehen in Kroatien einen neuen Markt für Deutschland und die anderen EU-Länder. Um den EU-Standards gerecht zu werden, fehlen dort nämlich die entsprechenden Technologien, die das Land noch erwerben muss.

 

Bildquelle: tagesschau.de

Bildquelle: tagesschau.de

Mit 1:0 besiegt die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft Norwegen im schwedischen Solna und wird zum achten Mal Europameister.

 

 

 

 

 

2013 bedeutet auch das wirtschaftliche Aus für manche

denkerinnen

Bildquelle: taz.de

Zum zweiten Mal meldet die Nachrichtenagentur dapd Insolvenz an. 2010 gegründet hat sie Anfang April den Dienst endgültig eingestellt. 300 Beschäftigte haben ihren Arbeitsplatz verloren.

 

 

 

 

Bildquelle: tagesschau.de

Bildquelle: tagesschau.de

Auch Praktiker meldet für sich und acht Tochterfirmen Insolvenz an. Während der Verkauf für Praktiker scheitert, wird die Tochterfirma Max Bahr zesplittert: die Bauhaus-Kette übernimmt 24 Filialen und Hagebau übernimmt 16 Filialen.

 

 

 

 

prägende Persönlichkeiten

denkerinnen

 

 

Edward Snowdens Aufdeckung der Überwachungspraktiken der USA gehört zu den prägenden Ereignissen des Jahres 2013 und macht Edward Snowden zu einer prägenden Persönlichkeit. Nichts hat die Weltgesellschaft wohl eher bewegt als die Massenüberwachung im Internet.

 

 

 

denkerinnen

Auch nach dem Abheilen ihrer Kopfverletzung durch einen Schuss, ging Malala an die Öffentlichkeit.

Malala Yousafzai ging als Weltverändererin in die Geschichte ein. Als Bloggerin des BBC schrieb sie aus ihrer Sicht über die Taliban und setzte sich für die Bildung der Frauen ein. In dem vergangenen Jahr 2013 erhielt sie den internationalen Kinder-Friedenspreis.

 

 

 

 

denkerinnen

Präsident Obama und Bundeskanzlerin Angela Merkel halten eine öffentliche Rede auf der Ostseite des Brandenburger Tors ab. Bildquelle: gmx.net

Mit "Hello Berlin!", begann die Rede des US Präsidenten Obama, in der er versicherte das Atomarsenal seines Landes um ein Drittel zu vermindern und dasselbe von den anderen Nuklearmächten forderte.

 

 

 

denkerinnen

Bildquelle: tagesschau.de

 

Mit 76 Jahren wird der Jesuit Jorge Mario Bergoglio argentinischer Herkunft der Nachfolger von Benedikt XVI.. Er plädiert für eine "arme Kirche für die Armen". Erst vor kurzem hatte Papstsprecher Lombardi auf die Fähigkeit des Papst Franziskus die Gläubigen und die Kirche einander näher zu bringen aufmerksam gemacht.

 

 

 

Wenn es an der Zeit ist Abschied zu nehmen

 

Fotoquelle: Süddeutsche Zeitung

Marcel Reich-Ranicki gab der Buchmesse ihre Seele, so unsere Bloggerin Gülseher S. über den Kritiker. Fotoquelle: Süddeutsche Zeitung

Nelson Mandela

Nelson Mandela musste 27 Jahre Haft durchleben, weil er gegen die Apartheid in seinem Land kämpfte.

 

 

 

 

 

 

 

Es war ein Jahr der großen Verluste, gekennzeichnet von dem Tod großer Menschen. Mögen sie in Frieden Ruhen. 
denkerinnen

Welche Ironie des Schicksals, dass Paul Walker, der Held aus Fast and Furios ausgerechnet bei einem Autounfall sein Leben verliert. Bildquelle: stern.d

denkerinnen

30 Jahre lang haben wir den Schauspieler auf dem Fernsehbildschirm bewundert bis der 65 Jährige dem Lungenkrebs erlag. Bildquelle: welt.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

denkerinnen

Von 1979 bis 1990 regierte "die eiserne Lady", die sie sich für Deregulierung, Privatisierung und soziale Einschnitte aussprach, Großbritannien. Mit 87 Jahren verließ sie uns. Bildquelle: tagesschau.de

 

Das beste kommt zum Schluss

 

denkerinnen

Eine Reise nach Jerusalem, der Stadt der Toleranz.

Erwähnenswert ist auch die Reise unserer Bloggerin Gülseher S. nach Jerusalem. Mitgebracht hat sie uns einen Koffer voller schöner Bilder, die zum Nachempfinden und Nachdenken anregen. Am treffendsten beschreibt sie selbst ihren Blickwinkel auf die Stadt Jerusalem: "Die Stadt, in der nach verschiedensten zum Teil Legenden, zum Teil Überlieferungen, die interessantesten Ereignisse der Weltgeschichte passiert sind. Die Stadt, in der Geschichte gerochen, geschmeckt, gehört, gesehen und angefasst werden kann."

 

denkerinnen

Fotoquelle: FAZ

Angela Merkel hat im vergangenen Jahr 2013 nicht nur die Bundestagswahl gewonnen, sondern auch weibliche Unterstützung zu sich ins Kabinett geholt: Andrea Nahles (SPD)Arbeit und SozialministerinUrsula von der Leyen (CDU) VerteidigungsministerinManuela Schweig (SPD)Familienministerin,  Barbara Hendriks (SPD) Umweltministerin und Johanna Wanja (CDU) Bildungsministerin. Die Bedeutung dieser Ministerien ist enorm, genauso hoch sind die Erwartungen an unsere Kanzlerin und unsere Ministerinnen. Wir Denkerinnen freuen uns über die weibliche Besetzung im Kabinett und hoffen, dass es so weiter geht.

 

 

Beitragsbild: zdf.de

http://www.n-tv.de/politik/Beate-und-die-Eleganz-des-kalten-Fuehrers-article10667351.html

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/rede-in-berlin-obama-draengt-auf-globale-abruestung-a-906684.html

Share

Tags: , , , , , , , ,