"Wir stellen gleich eine Weltneuheit vor!", jubelte Internetguru Sascha Lobo vor der Pressekonferenz. Die freie Zeit während der Reise können Passagiere jetzt sinnvoll nutzen. In wenigen Wochen können Fluggäste der Lufthansa während des Fluges kostenlos E-Books lesen. Bezahlen kann der Kunde, wenn ihm das Buch gefallen hat. Das erworbene Buch kann er dann über die Plattform Sobooks herunterladen und weiterlesen. Die Buchempfehlungen richten sich nach dem Reiseziel, wie etwa " Die fünf besten Bücher für Ihren Flug nach New York". Bis zu 10% des Buches kann der Fluggast zur Probe lesen. Verhandelt wird mit den Verlagen darüber, den Fluggästen das ganze Buch zur Verfügung zu stellen.

Das Problem des E-Books

"Das ungelöste Problem des digitalen Buchmarktes ist die Sichtbarkeit. Das digitale Buch ist nämlich unsichtbar", sagt Sascha Lobo und verkündet, dass das neue E-Book Angebot dieses Problem lösen werde. Das Angebot ist aus einer Kooperation der Lufthansa mit Sobooks, der online Plattform für social reading. Leser können über Sobooks streamen, auf der Plattform diskutieren und Passagen aus dem Buch teilen. Das Verkaufsmodell erinnert stark an den Onlinekiosk blendle. Der E-Book Service ist in ausgewählten Langstreckenflügen im FlyNet-Portal vorhanden. FlyNet so heißt das kostenpflichtige WLAN Angebot der Lufthansa in Langstreckenflügen. Im Flugzeug ist ein ähnlicher Service bisher nicht angeboten worden. Das macht die Lufthansa zu einem Vorreiter und bringt frischen Wind in den digitalen Buchmarkt.

Share

Tags: