Viele stellen die Ethnie in den Vordergrund und vergessen dabei, dass die Gesellschaft großzügig Gewalt gegen Frauen toleriert. Die eine Schicht toleriert es vielleicht mehr als die andere. Aber vorhanden ist sie, die Gewalt gegen Frauen, in allen Schichten. Mal heimlich im stillen Kämmerchen, mal öffentlich protzend.

Es geht nicht darum ob der Täter Serbe oder Bosnier ist.

Es geht auch nicht darum ob das Opfer eine Deutsche oder eine Türkin ist.

Es geht darum, dass zunächst einmal, und vor allem ein Mensch, wie jeder andere auch, brutal ermordet wurde.

Das bedeutet, dass es jede und jeden treffen kann. Die Ethnie, die religiöse Zugehörigkeit und Ideale spielen dabei keine Rolle. Gewalt ist nicht kontrollierbar. Gewalt trifft jeden.

Und wenn heute eine junge Frau aus der Mitte der Gesellschaft sterben musste, wegen der Willkür eines jungen Mannes, dann besteht diese Gefahr für Dich und mich und alle anderen Menschen auch. Dann ist jeder Einzelne an das Mitgefühl der grausamsten Menschen unter uns ausgeliefert. Denn wir leben zusammen und wenn man zusammen lebt muss man friedliche Wege finden, sonst kehrt die Gesellschaft zurück zum Prinzip des Stärkeren.

Gandhi sagte einmal, dass man das Problem nicht aus der Welt schafft in dem man Menschen umbringt. Man schafft ein Problem aus der Welt, durch das Umdenken im Kopf.

Share

Tags: , , ,