Sie laufen einen Gang entlang, haben die beste Kleidung Ihres Lebens an und bleiben am Ende vor einer Tür stehen. Sie warten darauf, dass man Sie in das nächste Zimmer eintreten lässt.  Es ist nun so weit: Es wird angekündigt, dass Sie eingetroffen sind. Sie betreten den Raum und laufen mit nervösen Blicken und wie „gebotoxt“ mit einem monoton freundlichen Lächeln zu dem Punkt, auf den Sie hingewiesen werden. Jetzt stehen Sie da. Sie schauen nun nach vorne: Vor Ihnen sitzen vier Männer hinter einem Tisch und starren Sie an. Analysieren Sie mit durchbohrenden Blicken und endlich gibt einer ein Zeichen von sich. Er nickt freundlich, denn anscheinend ist er zufrieden mit Ihnen.

Herzlichen Glückwunsch, Sie wurden zur Frau eines - für Sie bis jetzt unbekannten - Mannes auserwählt und Sie können jetzt heiraten!

Ganz so unterschiedlich von den Hochzeitszenarien aus den ganzen Hollywoodstreifen ist die ganze Geschichte doch gar nicht, oder? Die beste Kleidung Ihres Lebens, ein langer Gang, ein Lachen auf dem Gesicht und ein Mann-  den Sie vor ein paar Sekunden kennengelernt haben. Ok… zugegeben, das Letztere ist doch das ausschlaggebende Gegenargument.

Das ganze Szenario spielt so in etwa in Vietnam ab: Die Männer stammen aus Südkorea, die nach Vietnam geflogen sind, um sich mithilfe einer Agentur eine Braut auszusuchen. Die Frauen- von denen eine vielleicht „das Los“ zu einer besseren Zukunft ziehen wird- stammen aus sehr armen Verhältnissen und leben in der Regel in den Dörfern Vietnams. Für solche Frauen wäre es ein Traum in DEM Land zu leben, welches einer der technisch fortgeschrittensten Länder überhaupt ist- Südkorea. Hier an der Stelle ein freundliches  „Hallo“ an Samsung, LG und Co. , die viele kleine Kinder mit ihren Smartphones glücklich machen.

Natürlich sind die Frauen in Korea nicht ausgestorben, noch nicht; in Anbetracht der Tatsache, dass die Gesellschaft früher Jungen als Kinder mehr schätzten und es zu  vielen Abtreibungen kam. Das führte dazu, dass „das Land der Morgenstille“ heutzutage eine geringe Frauenquote hat- erklärt vielleicht die Stille ;)- bzw., dass die Frauen mehr Wahlmöglichkeiten haben aufgrund der hohen Männerquote.

Doch warum suchen sich koreanische Männer Frauen mit gewissen Barrieren, wie Sprach-  und Kulturunterschiede, aus?

Man sagt ja „Die Schönheit liegt im Auge des Betrachters“ und auf Korea trifft das nicht so ganz zu. Dort gibt es ein Auge und viele Betrachter, die dadurch sehen. Es haben sich nämlich in der Gesellschaft feste Schönheitsnormen manifestiert: weiße Haut, kein großer Kopf, „double eyelid“ (Liedfalte),  kein krauses Haar, möglichst dünn aber nicht magersüchtig. Diesem Trend folgen viele junge Koreanerinnen-zu viele.

Plastische Chirurgie ist völlig normal dort. Die Südkoreaner sind mittlerweile bekannt für ihr spezielles Handwerk, denn aus dem Ausland empfangen sie auch viele Patienten, die „hässlich“ ins Land reinspazieren und „schön“ wieder raus.  Das Land der Technik benutzt eben die beste Technik und da gönnt sich der eine oder andere mal eine Gesichtsveränderung, wenn ihm sein Spiegelbild mal zu langweilig wird- Mann und Frau.

Stellen Sie sich mal vor, Sie bekommen als Abiturgeschenk eine Nasenkorrektur. Da sind die Eltern wohl nicht zufrieden mit der Nase.

Und wer schon viel in sich investiert hat, hat auch nicht vor einen „Normalo“ zu heiraten. Kommt gar nicht in Frage.  Ja, ja…und die geborenen Kinder werden nach der plastischen Chirurgie genau wie Mama und Papa. Ach, was für ein schönes Familienbild.

Die Männer mit einem niedrigen sozialen Status, die keine Frau abbekommen, weil diese sich zu einem Exot im Lande entwickelt haben und teilweise von Tag zu Tag schöner zu werden scheinen, suchen sich dann ihre Frau im Ausland.

Auch wenn die vietnamesischen Frauen davon Kenntnis genommen haben, dass es bei einigen Bräuten zur Missachtung, häuslicher Gewalt oder sogar bis zur Vergewaltigung gekommen ist, heiraten sie. Für diese Frauen ist es wie ein Los. Entweder ein Gewinn oder eine Niete… sie heiraten mit der Hoffnung auf den Gewinn für die arme Familie in Vietnam.

Doch nicht alles ist Gangnam-Style in Südkorea…

 

Bildquelle: http://zeerk.com/wp-content/uploads/2012/12/wedding-couple-491x368.png

Share

Tags: , , , ,