„Wir treffen uns wieder in meinem Paradies“

Diagnose Krebs- das ist eine Nachricht die kein Mensch so einfach wegsteckt, schon gar nicht, wenn das eigene Kind davon betroffen ist. Christel Zachert hat 1995 dieses schwere Schicksal mit ihrem Buch „Wir treffen uns wieder in meinem Paradies“  verarbeitet. Nicht nur das. Sie ist einen Schritt weiter gegangen und hat mit dem Erlös dieses Buches, 50.000 DM, die Isabell-Zachert-Krebsstiftung gegründet.

Dieses Buch, welches schon in mehr als 30 Sprachen übersetzt ist,  ist vielleicht nicht jedermanns Sache. Sehr viel Emotion, Rückblick, Schmerz aber auch Dankbarkeit für alles, was das Leben den Menschen schenkt. Die Tempos sind obligatorisch bei dieser Lektüre. Christel Zachert hat in dem Buch, welches sie ganze zehn Jahre nach dem Tod  ihrer 16 jährigen Tochter Isabell geschrieben hat, einen wundervollen Einblick in ihren wahrscheinlich schwersten Abschnitt ihres Lebens geteilt.

Heute, 30 Jahre nach Isabell’s Tod hat sich sehr viel in der Behandlung krebskranker Kinder getan. Die Anzahl der Betroffenen ist um ein deutliches gestiegen, die angewandte Medizin, nicht mehr so aggressiv, wie damals. Dennoch ist die Diagnose Krebs immer noch für viele Betroffenen eine Sackgasse ohne Ausweg. Christel Zachert hatte bereits eine Krebsvorgeschichte. Auch ihre Mutter verstarb extrem schnell an Lungenkrebs. Menschen mit einer derartigen medizinisch vorbelasteten Biographie haben in Deutschland automatisch das Recht auf Krebsvorsorge. Dennoch kann man sich auf einen derartigen Schicksalsschlag nicht vorbereiten, schon gar nicht als Mutter. Christel Zachert wurde für ihr Bemühen für krebskranke Kinder 2009 mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt.

Hier ein Vorgeschmack auf dieses wundervolle Buch, das mit einem großen Schmerz begann, und soviel Gutes bewirkt hat:

„Vor zehn Jahren bist du  uns vorausgegangen- in dein Paradies. Und du hattest Recht: wir haben dich nicht verloren. Wie hast du uns getragen  und beschützt mit deiner Zuversicht und Stärke!“

[info_box]

  • Taschenbuch: 240 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch); Auflage: Aufl. 2012 (31. Oktober 1995)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3404613511
  • ISBN-13: 978-3404613519

[/info_box]

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.